20180605_073021.jpg

Was ist Craniosacral Therapie

Um 1900 entdeckte und entwickelt Dr. William G. Sutherland, auf der Basis der Osteopathie, das Modell der Craniosacral-Therapie.

Zwischen Schädel (Cranium) und Kreuzbein (Sacrum), pulsiert die Gehirnflüssigkeit (Liquor) gezeitenartig in verschiedenen Rhythmen, die wahrgenommen werden können.

Der freie uneingeschränkte Fluss dieses Liquors ist von grosser Bedeutung für die optimale Funktion und Versorgung des Nervensystems und für die Entwiklung und Funktionsfähigkeit des ganzen Menschen.

Dieser Bewegungsrhythmus des Liquors kann durch körperliches und emotionales Trauma teilweise eingeschränkt sein.

Solche Veränderungen geben die nötigen Hinweise für therapeutisches Arbeiten mit den betroffenen Strukturen.

Craniosacral Therapie  Philip Affolter   Wald ZH   079 716 90 16